Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

あなたが要求した記事/ビデオはまだ存在していません。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Großartige Frauen hinter großartigen Männern (teil 3 von 4): Die Ehefrau

Bewertung:
Fontgröße:

Beschreibung: Khadija, die Ehefrau des Propheten Muhammed, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm. 

  • von Aisha Stacey (© 2016 IslamReligion.com)
  • Veröffentlicht am 08 Feb 2016
  • Zuletzt verändert am 08 Feb 2016
  • Gedruckt: 18
  • Gesehen: 8572 (Tagesmittelwerte: 7)
  • Bewertung: noch nicht bewertet
  • Bewertet von: 0
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

"Und unter Seinen Zeichen ist dies, daß Er Gattinnen für euch aus euch selber schuf, auf daß ihr Frieden bei ihnen fändet; und Er hat Zuneigung und Barmherzigkeit in eure Herzen gesetzt." (Quran 30:21)

GreatWomenBehindGreatMen3.jpgZuneigung und Barmherzigkeit in eure Herzen ist eine wunderschöne Art, die ruhevolle Beziehung zwischen einem Mann und einer Frau zu beschreiben.  Die Ehe ist ein heiliger Vertrag, einer, der nicht zwischen einem Mann und einer Frau geschlossen wird, sondern zwischen einem Paar und Gott.  Es ist eine Beziehung, in der die Rechte und Verpflichtungen klar sind und der Zweck besteht darin, Gott zufrieden zu stellen, in dem Bestreben einen Platz im Paradies zu sichern.  Genau wie Mütter in der Lage sind, einen großen Einfluß auf ihre Söhne auszuüben, sind auch Ehefrauen in der Lage, ihre Gatten zu beeinflussen.  Großartige Frauen, die Gott über alles lieben, sind eine Gnade und ihre Ehemänner sind oft großartige Männer aufgrund der unerschütterlichen Unterstützung, die sie von ihren Frauen erhalten. 

Der Prophet Muhammad, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, sagte: "Die besten unter euch sind diejenigen, die am besten zu ihren Frauen sind."[1]  Warum hat er dies bei zahlreichen Gelegenheiten betont?  Möglicherweise weil eine Partnerschaft, die aus Liebe und Gnade aufgebaut ist, einfach nur erfolgreich sein kann, während eine Partnerschaft, die auf Dominanz und Misstrauen aufbaut, selten erfolgreich ist außer in Kummer und Leid.  Ein weiterer Grund könnte sein, aufgrund der Tatsache, dass im vor-islamischen Arabien Frauen so wenig Wert gegeben wurde, dass neugeborene Mädchen lebendig vergraben wurden und Frauen wie Vieh als Besitz angesehen wurden.   

Eine der großartigsten Vorbilder für Frauen, insbesondere für Ehefrauen, wurde zur Zeit der Unwissenheit geboren, doch sie war in der Lage, sich über die Diskriminierung um sich herum zu durchzusetzen und eine der erfolgreichsten Ehen in der Geschichte zu führen.  Es war Khadija, die erste und 25 Jahre lang die einzige Frau des Propheten Muhammad. Was wissen wir über Khadijah, das sie zu einer so fantastischen Ehefrau und einem unglaublichen Vorbild gemacht hat?  Warum betrachten wir Khadija, die Tochter von Khuwaylid, als eine großartige Frau, die an der Seite eines großartigen Mannes gestanden hat? 

"Maria, die Tochter von  'Imran, war die beste der Frauen (der Welt in ihrer Zeit) und Khadija ist die beste von den Frauen (dieser Nation)."[2]  

Khadija war 40 Jahre alt und zweifache Witwe, als sie Muhammad heiratete, der damals 25 Jahre alt war und noch nicht in dem Stadium, dass ihm das Prophetentum gewährt wurde.  Sie war eine vollständige Geschäftsfrau, selbst wohlhabend, mit einem guten Ruf für ihren freundlichen und mitfühlenden Umgang mit Behinderten, Waisen, Witwen und Armen. Genau wie der Prophet Muhammad als Al-Amin – der Vertrauenswürdige - bekannt war, war Khadijah als At-Tahira - die Reine - bekannt.  Khadija war von Muhammads Ehrlichkeit beeindruckt, als sie ihn nach Syrien schickte, damit er für sie Handel trieb und nach seiner Rückkehr nach Mekka trotzte sie den Konventionen ihrer Zeit und machte ihm einen Heiratsantrag, den Muhammad gerne und promt annahm. 

Der Islam lehrt, dass eine Frau ihrem Ehemann gegenüber immer Zärtlichkeit und Fürsorge zeigen soll.  Khadija liebte und unterstützte den Propheten Muhammad in den schwierigen Jahren der Gründung des Islam.  Im Geiste der Partnerschaft und Kameradschaft, die einer wahren islamischen Ehe innewohnen, haben es großartige Männer und Frauen nicht schwer, einander zu helfen.  Der Prophet Muhammad war dafür bekannt, dass er zahlreiche Aufgaben im Haushalt übernahm, wie Fegen und Kleidung ausbessern.  Es wurde über ihn berichtet: "Er pflegte sich mit Hausarbeiten zu beschäftigen, und ging hinaus, wenn die Zeit für ein Gebet kam."[3]

Khadija ihrerseits führte ein Haus, das eine Zuflucht vor den Schwierigkeiten und Problemen bot, die Muhammad jeden Tag gegenübertraten.  Sie war großzügig mit ihrer Zeit und ihrem Wissen.  Sie unterstützte ihren Ehemann mit Ratschlägen und Ansichten und half ihm allgemein auf praktische Weise.  Der Prophet Muhammad sagte: "Diese Welt ist nur eine vorübergehende Annehmlichkeit und der beste Trost in dieser Welt ist eine rechtschaffene Frau ."[4] (Ehefrau, Mutter, Tochter)

Als der Prophet Muhammad zuerst Offenbarungen vom Engel Gabriel erhalten hat, war das eine sehr beängstigende Erfahrung.  Obwohl es seine Gewohnheit war, einige Zeit allein meditierend in einer Höhle zu verbringen und über die Wunder des Universums nachzudenken, hatte er nicht erwartet, dass er von einem Engel besucht werden würde, der ihn, einen ungelehrten Mann, auffordern würde zu lesen.  Sobald er dazu in der Lage war, rannte er nach Hause zu seiner liebevollen, unterstützenden Frau, und sagte: "Bedecke mich! Bedecke mich!"  Der Prophet Muhammad erzählte ihr, was ihm geschehen war und brachte seine Angst zum Ausdruck.  Khadija hat ihn nicht herabgewürdigt oder des Unglaubens bezichtigt, sondern sie hat seiner Bitte "Bedecke mich" Folge geleistet und ihn mit freundlichen, liebenden Worten beruhigt.

"Gott wird dich niemals verlassen.  Du hälst die Verwandschaftsbande aufrecht, sprichst die Wahrheit, spendest für die Bedürftigen, gibst den Mittellosen, ehrst deine Gäste und hilfst den von Schwierigkeiten getroffenen. "[5]

Schließlich war Khadija die erste Person, die die Botschaft des Islam angenommen hat, und sie stand ihrem Ehemann bei, als sich Familie und Freunde von ihm abwandten, und den Plan schmiedeten, ihn zu töten. Als das junge Band der Muslime wuchs, unterstützte Khadija das Anwachsen des Islam mit ihrem Reichtum und ihrer Kraft.  Sie lieferte Essen, Wasser und Medikamente für die verbannte und boykottierte Gemeinschaft.  Obwohl sie nicht daran gewöhnt war, etwas zu entbehren, hat sich Khadija weder über die armseligen Bedingungen beklagt, die sie gezwungen waren zu ertragen, noch bedauert, dass ihr ganzes Geld dafür verbraucht wurde, ihren Ehemann bei seiner Mission zu unterstützen. 

 Khadija war das vollkommene Vorbild für Frauen in jeder Situation oder in jedem Jahrhundert.  Eine Ehe macht in den Augen Gottes aus zwei Menschen einen.  Sie lieben und beschützen einander und verlieren nie das große Ganze aus den Augen.  Khadija verstand, dass ihr wirkliches und ewiges Leben mit Muhammad im Paradies sein wird, wo sie nie Geld als Komfort und Schutz benötigen und wollen werden.

Eines Tages kam der Engel Gabriel zum Propheten Muhammad und sagte: ‘O Gesandter Allahs, Khadija kommt zu dir mit Gefäßen, die Essen und Trinken enthalten.  Wenn sie zu dir kommt, übermittle ihr die Friedensgrüße von  Gott, dem  Herrn und Erhalter und von mir, und gib ihr die frohe Botschaft von einem Haus aus Perlen im Paradies, in dem es keinen Lärm und keine harte Arbeit gibt."[6]

Khadija starb kurz nachdem die Verbannung beendet war, mit einiger Sicherheit aufgrund der armseligen Bedingungen, die sie ertragen hatte.  Doch die Liebe und Gnade zwischen dem Gesandten Gottes und Khadija ist durch die Prüfungen und das Leid immer weiter gewachsen, und nicht einmal der Tod konnte die Bindung zwischen ihnen zerbrechen.  Aischa[7] fragte den Propheten Muhammad, ob sie erreicht hat, was Khadija erreicht hatte, was die Liebe des Propheten betrifft.  Er antwortete: "Sie glaubte an mich, als es kein anderer tat, sie nahm den Islam an, als die Menschen mich abwiesen, und sie half mir und tröstete mich, als kein anderer da war, um mir eine helfende Hand zu reichen."[8] Aischas Worte offenbaren auch die Tiefe der Liebe, die zwischen Mann und Frau möglich ist, deren Ehe darauf basiert, die Zufriedenheit Gottes zu erreichen. 

Nie war ich auf eine Frau eifersüchtig, wie ich auf Khadija eifersüchtig gewesen bin.  Sie ist drei Jahre bevor er mich geheiratet hat gestorben.  Ich habe ihn oft gehört, wie er sie lobpries, und sein Herr, der Erhabene und Glorreiche, hatte ihm befohlen, ihr die frohe Botschaft von einem Palast aus Juwelen im Paradies zu überbringen: und immer wenn er ein Schaf schlachtete, gab er (sein Fleisch) ihren Gefährtinnen.[9]

Es wird gesagt, dass die Ehe die Hälfte der Religion bildet[10] und dies wird verständlich und offensichtlich, wenn wir solche Ehen wie die des Propheten Muhammad und Khadijas betrachten können.  Diese großartige Frau stand an der Seite eines großartigen Mannes, als er sich verlassen, alleine und besorgt fühlte. 

 



Fußnoten:

[1] At Tirmidhi

[2] Sahieh Al-Bukhari

[3] Sahieh Al-Bukhari

[4] Ibid

[5] Ibid.

[6] Sahieh Bukhari, Sahieh Muslim

[7] Eine geliebte Frau des Propheten Muhammad, die er nach Khadijas Tod geheiratet hat. 

[8] Imam Ahmad

[9] Sahieh Al-Bukhari

[10] Al Bayhaqi

Teile dieses Artikels

Alle Teile zusammen sehen

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Andere Artikel derselben Kategorie

Meistgesehen

DAILY
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
TOTAL
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Tipp der Redaktion

Liste der Artikel

Seit Ihrem letzten Besuch
Diese Liste ist gerade leer.
Alle nach dem Datum
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Am beliebtesten

Höchstbewertet
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Am meisten emailed
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistgedruckt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistkommentiert am
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Ihre Favoriten

Die Liste ihrer Favoriten ist leer.  Sie können Artikel zu der Liste hinzufügen, indem Sie die Artikelbearbeitung benutzen.

Ihre Geschichte

Ihre Geschichtenliste ist leer.

View Desktop Version