Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

あなたが要求した記事/ビデオはまだ存在していません。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Gott ist al-Mujieb – Der die Bitten beantwortet

Bewertung:   
Fontgröße:

Beschreibung: Eine Erklärung eines der schönsten Namen Gottes, al-Mujieb, der uns Hoffnung gibt und uns Trost spendet und uns darüber klar werden lässt, dass wir nicht allein sind.

  • von SheikhSalman al-Oadah (islamtoday.net) [herausgegeben von IslamReligion.com]
  • Veröffentlicht am 19 Feb 2018
  • Zuletzt verändert am 19 Feb 2018
  • Gedruckt: 0
  • Gesehen: 207 (Tagesmittelwerte: 2)
  • Bewertung: 5 von 5
  • Bewertet von: 1
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

Diesen Namen Gottes können wir in folgendem Qur´anvers finden: "So erfleht Seine Vergebung, dann bekehrt euch zu Ihm. Wahrlich, mein Herr ist nahe (und) erhört die Gebete." (Quran 11:61)

Gott beantwortet die Gebete derjenigen, die Ihn bitten.  Er erleichtert es denen, die bei Ihm Zuflucht suchen, und Er beschwichtigt ihre Ängste.  Er beantwortet sogar die Gebete der Ungläubigen und derjenigen, die unachtsam sind, wenn sie Ihn in Zeiten der Verzweiflung anrufen:

"Er ist es, Der euch zu Lande und zur See Wege bereitet. Und da sie an (Bord) der Schiffe sind und mit ihnen (den Passagieren) bei gutem Wind dahinsegeln und sich darüber freuen, werden sie plötzlich von einem Sturm erfaßt, und die Wogen schlagen von allen Seiten über sie zusammen. Und sie meinen schon, sie seien rings umschlossen - da rufen sie Gott in vollem, aufrichtigen Glauben an: "Wenn Du uns aus diesem (Sturm) errettest, so werden wir sicherlich unter den Dankbaren sein."  Doch wenn Er sie dann errettet hat, siehe, schon beginnen sie wieder, ohne Berechtigung auf Erden Gewalt zu verüben. O ihr Menschen, eure Gewalttat richtet sich nur gegen euch selbst." (Quran 10:22-23)

Gott antwortete Noah (Friede sei mit ihm), als er und seine Anhänger Ihn in ihrer Not anriefen, als Er das sündhafte Volk in der Flut ertränkte.  "Und wahrlich, Noah rief Uns an, und Wir sind es, die am besten erhören!" (Quran 37:75)

Gott beantwortete Hiobs (Friede sei mit ihm) Gebete: "Und Hiob rief zu seinem Herrn: "Unheil hat mich geschlagen, und Du bist der Barmherzigste aller Barmherzigen."  Da erhörten Wir ihn und nahmen sein Unheil hinweg, und Wir gaben ihm seine Familie (wieder) und noch einmal so viele dazu - aus Unserer Barmherzigkeit und als Ermahnung für die (Uns) Verehrenden." (Quran 21:83-84)

Gott beantwortete Jonas (Friede sei mit ihm) Gebete, als er aus dem Bauch des Wales flehte: "Es ist kein Gott außer Dir. Gepriesen seist Du Ich bin wahrlich einer der Frevler gewesen." Da erhörten Wir ihn und retteten ihn aus seiner Bedrängnis; und genauso retten Wir die Gläubigen." (Quran 21:87-88)

Ebenso erhörte Gott die Gebete von Abraham, Zacharias, Johannes, dem Täufer, Jesus und jedem anderen Seiner Propheten und Gesandten (Friede sei mit ihnen allen).  Sie flehten ihren Herrn mit größter Demut und Aufrichtigkeit an, damit Er sie in Seiner Gnade bewahrte, rechtleitete, ehrte und ihre Appelle annahm

Gott ist Derjenige, der die Gebete derjenigen erhört, die Ihn anflehen und die ihre Hoffnungen in Ihn setzen.  Gott allein ist der Eine, dem alle Gebete und Bitten gebühren.

 "Und euer Herr sprach: "Bittet Mich; Ich will eure Bitte erhören. Die aber, die zu Überheblich sind, um Mir zu dienen, werden unterwürfig in Ǧahannam eintreten!"" (Quran 40:60)

Gott hat uns die Bitten auferlegt, und Er hat uns versprochen, unsere Gebete zu erhören.  Aus diesem Grund pflegte `Umar zu sagen: "Ich sorge mich nicht darum, ob meine Bittgebete beantwortet werden, ich sorge mich um meine Bittgebete selbst."

Mit anderen Worten wenn jemand gesegnet ist, den Herrn um etwas zu bitten, dann ist dies selbst der Nutzen daran.  Was die Antwort angeht, sie ist etwas, das bereits garantiert wurde.  

Sprich: "Gott errettet euch daraus und aus aller Drangsal, dennoch stellt ihr Ihm Götter zur Seite." (Quran 6:64)

Unsere Bittgebete zu Gott stellen ein Mittel dar, um Elend und Schwierigkeiten zu beseitigen, und um uns Segen und Möglichkeiten zu bringen.  Aber Bittgebete sind nicht das einzige, womit man dies erreichen kann.  Es gibt auch andere Mittel, die auch anerkannt werden müssen, einschließlich Ursache-und-Wirkung Beziehungen. 

Gott weiß es in Seiner Weisheit am besten.  Er hat unsere Bittgebete zu einem der Einflüsse auf unser Leben gemacht, und Er hat versprochen, unsere Bitten zu erhöhen.

Dies bedeutet, dass Er uns manchmal genau mit dem beantwortet, worum wir gebeten haben.  Ein anderes Mal könnte Er ein Unglück von uns abwenden, unter dem wir andernfalls hätten leiden müssen.  Er kann auch die Antwort auf das Gebet bis zum Tag des Gerichts aufschieben, und uns mit dem Segen dafür an jenem Tag in Form von unserem Urteil und der Belohnung im Jenseits belohnen, indem es an dem Tag, wenn die Taten gewogen werden, zu unseren Gunsten aufgewogen wird.  Dies wird allen garantiert, die Gott mit Aufrichtigkeit und Hingabe bitten.  Was die Beantwortung unserer Gebete in dieser Welt angeht, mit dem worun wir gebeten haben, dies ist normalerweise der Fall.

Wenn wir vom Leben der Propheten lesen, sehen wir, dass Gott ihre Bitten beantwortet.  Der Prophet Muhammad, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, bat Gott in bezug auf viele Gefährten.  Er bat Gott für Ibn Abbas, indem er fragte: "O Gott!  Lass ihn in der Religion wissend werden." Er bat darum, dass Anas ibn Malik langes Leben und zahlreiche Kinder haben sollte.  Er bat darum, dass Umar ibn al-Khattab den Islam annehmen und seine Stärke der muslimischen Gemeinde zugute kommen werde.  Er bat Gott für viele Stämme, mit denen er es zu tun gehabt hatte, und er bat Gott, für alle Muslime in allen Zeiten. 

Wir finden viele Berichte, aus der Vergangenheit und der Gegenwart, wie Gott die Bitten der Menschen erhört hat.  Wann immer die Menschen an Gott geglaubt haben, sogar wenn sie in ihren Taten sündig und in ihrem religiösen Verständnis irregeleitet gewesen waren, hören wir sie darüber reden, wie Gott ihre Gebete erhört und ihren Kummer beseitigt hat.  Dies ist etwas, das nicht zu leugnen ist, ein weiterer Beweis für die Existenz Gottes und für Seine Gnade.  Dies ist der Grund, aus dem wir nur schwer jemanden finden, der wenn er Schwierigkeiten oder Kummer begegnet, sich nicht zu Gott wendet, um seine oder ihre Bedrängnis zu erleichtern.  

Der Nutzen davon, diesen Namen Gottes zu kennen

Das Bewusstsein, dass Gott der Beantworter der Bitten ist, ist ein Trost und eine Quelle der Stärke für diejenigen, die von aller Hoffnung oder Zuflucht beraubt sind, sich nur Gott zuzuwenden.  In dieser Zeit wenden sie sich Gott mit dem aufrichtigsten und hingebungsvollsten Herzen zu, damit Gott schnell ihre Lasten erleichtert und ihre Beschwerden von ihnen nimmt.

Diese Erfahrung machten diejenigen, die im Gefängnis schmachten, ohne dass jemand zu ihrer Verteidigung gekommen wäre.  Diese Erfahrung machten Personen, die sich allein in der Wildnis verirrt haben.  Diese Erfahrung macht der Segler, dessen Schiff bei heftigem Sturm auf See geworfen wird.   Diese Erfahrung macht eine kranke Person im Endstadium, die die Ärzte bereits aufgegeben haben und die sich erholt, nachdem sie sich zu Gott gewandt hat.  Diese Erfahrung macht auch der Unterdrückte, der zum Opfer eines Mächtigen geworden war, über dessen Gebete Gott spricht: "Bei Meiner Macht und Majestät, Ich werde euch den Sieg gewähren, sei es auch nach einer Weile."[1]



Fußnoten:

[1] Sunan al-Tirmidhi, Sunan Ibn Majah

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Andere Artikel derselben Kategorie

Meistgesehen

DAILY
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
TOTAL
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Tipp der Redaktion

Liste der Artikel

Seit Ihrem letzten Besuch
Diese Liste ist gerade leer.
Alle nach dem Datum
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Am beliebtesten

Höchstbewertet
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Am meisten emailed
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistgedruckt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistkommentiert am
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Ihre Favoriten

Die Liste ihrer Favoriten ist leer.  Sie können Artikel zu der Liste hinzufügen, indem Sie die Artikelbearbeitung benutzen.

Ihre Geschichte

Ihre Geschichtenliste ist leer.

View Desktop Version