您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

あなたが要求した記事/ビデオはまだ存在していません。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

आपके द्वारा अनुरोधित लेख/वीडियो अभी तक मौजूद नहीं है।

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Makala/video uliyoomba bado haipo.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

आपके द्वारा अनुरोधित लेख/वीडियो अभी तक मौजूद नहीं है।

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Makala/video uliyoomba bado haipo.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Hexerei im Islam (teil 1 von 2): Ernste Sünden, die das Jenseits einer Person gefährden

Bewertung:
Fontgröße:
  • von Aisha Stacey (© 2015 IslamReligion.com)
  • Veröffentlicht am 08 Jun 2015
  • Zuletzt verändert am 27 Jul 2015
  • Gedruckt: 32
  • Gesehen: 46845 (Tagesmittelwerte: 18)
  • Bewertung: noch nicht bewertet
  • Bewertet von: 0
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

MagicInIslam1.jpgDie Position des Islam zur Hexerei sowohl für den, der sie praktiziert, als auch für den, der an sie glaubt, kann in nur einem Satz zusammengefasst werden.  Hexerei ist absolut verboten.  Lass uns dennoch versuchen zu entdecken, warum der Islam sie verbietet.  Wenn man bedenkt, dass der Islam eine Lebensweise ist, nicht nur ein Glaube, den die Menschen praktizieren können oder nicht, finden wir heraus, dass Hexerei aufgrund des Schadens, den sie gegenüber Einzelpersonen, Familien und der Gemeinschaft anrichten kann, verboten ist. 

Seit dem Beginn der Zeit waren die Menschen von der Hexerei in allen ihren Formen fasziniert.  Sie wurde mystifiziert, Ehrfurcht erregt und häufig war man sich der Gefahren nicht bewusst, die der Hexerei innewohnen.  Hexerei ist im Arabischen als Sihr bekannt, und es ist einer der Tricks den Satan benutzt, um die Menschheit irrezuführen.  Aus diesem Grund warnt der Islam vor Hexerei.  Gott warnt im Qur´an davor. 

Und doch wussten sie, dass, wer es erkauft, keinen Anteil am Jenseits hat. Schlecht ist das wahrlich, wofür sie ihre Seelen verkauft haben, hätten sie es (nur) gewusst!" (Quran 2:102)

Hexerei wird mit Hilfe von Ǧinn[1] vollbracht, deren Hilfe erreicht wird, wenn der Hexer oder die Hexe Akte des Unglaubens tut und die Ǧinn oder den Satan anbetet.  Sie nehmen also die Ǧinn und Satan als Herren neben Gott.  Sobald die Ǧinn mit dem Hexer oder der Hexe zufrieden sind, werden sie tun, worum sie gebeten werden.  Der bekannte islamische Gelehrte des 20. Jahrhunderts, Schaikh Ibn Baz, möge Gott mit ihm zufrieden sein, sagte: „Sihr  (Hexerei) ist ein Wort, das sich auf etwas Verborgenes bezieht.  Es ist real, und es gibt Arten von Hexerei, die die Menschen psychologisch und körperlich beeinflussen kann, so dass sie krank werden und sterben, oder Ehemann und Ehefrau getrennt werden.  Es ist eine teuflische Tat, die meisten davon werden nur erreicht, wenn man andere Gott beigesellt und sich den Millionen Satanen nähert. " 

Der Prophet Muhammad, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, riet seinen Anhängern, die sieben zerstörenden Sünden zu meiden.  „Irgendjemanden oder irgendetwas Gott als Teilhaber beizugesellen, Hexerei zu praktizieren, ein Lebewesen ohne Rechtfertigung zu töten, dessen Leben Allah für heilig erklärt hat, Wucher zu betreiben, den Besitz eines Waisen zu veruntreuen, in einer Schlacht davonzulaufen, und anständige, unschuldige, gläubige Frauen zu verleumden."[2]

Während der Lebenszeit des Propheten Muhammad war eine der bekanntesten Formen der Hexerei, Knoten in ein Band zu binden und dann Beschwörungen über die Knoten zu rezitieren, um eine andere Person zu verzaubern oder ihr Schaden zuzufügen.  Dies wird im vorletzten Kapitel des Qur´an erwähnt, wo wir aufgefordert werden, vor diesem Übel Zuflucht zu suchen: „Und vor dem Übel der Knotenanbläserinnen." (Quran 113:4)

Diese Form der Hexerei wurde dem Propheten Muhammad angetan, doch Gott gestattete es nicht, dass es ihm schaden konnte.  Ein bösartiger Mann verhexte den Propheten Muhammad, indem er ein Haar verwendete, das zusammen mit einigen Fasern von einer Dattelpalme in einem Kamm verfangen war.  Nachdem der Zauberspruch ausgesprochen wurde, fing der Prophet an, sich vorzustellen, er habe sexuelle Beziehungen mit einer seiner Frauen gehabt, was in Wirklichkeit nicht stimmte.  Die Auswirkungen des Zaubers waren begrenzt, und es störte ihn nicht daran, die göttliche Botschaft zu verbreiten.  Seine geliebte Ehefrau Aischa berichtete, dass „der Prophet Muhammad eines Tages Bittgebete zu Gott machte und er sagte: „Weißt du, dass Gott mit gezeigt hat, wo meine Heilung ist?  Zwei Männer kamen zu mir und einer von ihnen saß an meinem Kopf und der andere an meinen Füßen.  Einer von ihnen sagte zum anderen: ´Worunter leidet der Mann?´  Er antwortete: ´Er wurde verhext.´  Er sagte: ´Wer hat ihn verhext?´  Er sprach: ‘Labied ibn al-A’sam.’ Er fragte: ´Womit?´ Er sprach: ´Mit einem Kamm, einem Haar, das darauf gefangen war und der Faser einer männlichen Dattelpalme.  Er fragte: ´Wo ist es?´  Er sprach: ´In der Quelle von Dharwaan.´"  Er ging zu der Quelle und kehrte zurück und sagte: „Seine Dattelpalmen sind wie die Köpfe von Teufeln."  Ich fragte: ´Hast du es mitgenommen?´  Er sprach: „Nein."  Gott hat mich geheilt, und ich fürchtete, dass es Unheil über die Menschen bringen würde."  Dann wurde die Quelle zugeschüttet.[3]  Der Prophet Muhammad warnte seine Anhänger wiederholt vor den Gefahren der Hexerei (Zauberei oder Magie), als er sagte, dass: „Wer auch immer einen Knoten bindet und satanische Beschwörungen darüber spricht, der hat Zauberei gemacht; und wer auch immer Zauberei macht, hat Gott Partner zur Seite gestellt; und wer auch immer sich auf etwas (anderes als Gott) verlässt, wird dem überlassen werden." [4]

Eine weitere Form der Hexerei, die heute überaus populär ist, ist das Hören auf Voraussagen von Wahrsagern und das Konsultieren von Horoskopen.  Man muss daran erinnern, was der Prophet Muhammad über diese Formen der Hexerei gesagt hat: „Wer auch immer zu einem Wahrsager geht, und ihn über etwas befragt, dessen Gebet wird vierzig Tage nicht angenommen." [5]  Dies bedeutet nicht, dass eine Person vom Gebet ausgenommen ist, es bedeutet, dass er für sein Gebet nicht belohnt wird. 

 „Wer zu einem Wahrsager oder Seher geht und glaubt, was er sagt, der hat nicht an das geglaubt, das Muhammad offenbart worden ist." [6]

 „Er gehört nicht zu uns, derjenige, der an gute oder schlechte Omen glaubt oder andere bittet, ihre Ansichten über gutes oder schlechtes Schicksal aufgrund der Bewegungen weltlicher Dinge abzugeben, oder wer Hexerei sucht, oder derjenige, der das für ihn getan hat, oder wer Zauberei praktiziert oder wer das für ihn getan hat.  Wer zu einem Wahrsager geht und glaubt, was er sagt, hat nicht an das geglaubt, was Muhammad offenbart wurde."[7]

Hexerei, Sihr auf arabisch, das Zauberei, Hexerei, Wahrsagen jeder Art, Astrologie und ähnliches umfasst, ist im Islam streng verboten.  In allen Fällen gehört das Verhandeln mit dem Unsichtbaren dazu und in den meisten Fällen das Gott Partner zur Seite stellen.  Dies beides sind sehr ernsthafte Sünden und werden die Person, die entweder Hexerei praktiziert oder daran glaubt, zumindest zu einem Verhalten hinziehen, das zu seinem oder ihrem ewigen Untergang führen kann.

Im zweiten Artikel werden wir die Heilungen für Hexerei diskutieren.  Was zu tun ist, wenn man von Hexerei befallen wird, oder wenn man sich vor den schlimmen Auswirkungen der Hexerei schützen will.



Fußnoten:

[1] Um mehr über die Ǧinn zu erfahren, lies bitte: (http://www.islamreligion.com/de/articles/669/viewall/)

[2] Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim

[3] Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim

[4] An Nasa'i

[5] Sahieh Muslim

[6] Abu Dawud

[7] Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim.

 

 

Hexerei im Islam (teil 2 von 2): Die Heilung

Bewertung:
Fontgröße:

Beschreibung: Der Islam ist in der Lage, verschiedene Heilmittel anzubieten , um eine Person von den Auswirkungen der Hexerei zu heilen. 

  • von Aisha Stacey (© 2015 IslamReligion.com)
  • Veröffentlicht am 08 Jun 2015
  • Zuletzt verändert am 08 Jun 2015
  • Gedruckt: 29
  • Gesehen: 30273 (Tagesmittelwerte: 12)
  • Bewertung: noch nicht bewertet
  • Bewertet von: 0
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

Der Prophet Muhammad, Gottes Segen und Frieden seien auf ihm, sagte uns, dass Hexerei real ist, und dass sie gefährlich ist, sowohl körperlich als auch spirituell.  Wenn wir aber ein Problem haben oder krank werden, sollten wir nicht gleich denken, dass wir von Hexerei getroffen wurden.  Oft denken diejenigen, die wirklich denken, dass sie von Hexerei befallen wurden, daran, Hexerei zu verwenden, um sich zu heilen.  Schlechtes kann nie, unter gar keinen Umständen, durch noch mehr Übel beseitigt werden.  Schlechtes kann nur durch Gutes geheilt oder beseitigt werden. 

Viele Leiden des Verstandes und des Körpers ahmen die Auswirkungen von Hexerei nach, daher sollte eine Person immer Hilfe von qualifizierten Medizinern in Anspruch nehmen, bevor sie den Schluss ziehen, dass sie verhext wurden.  Allerdings ist es in Wirklichkeit so, dass Gott diese Dinge in unserem Leben erlaubt, entweder als Prüfung oder als Mittel für eine größere Belohnung.  Es ist weise, daran zu denken, dass nichts ohne die Erlaubnis Gottes geschieht, und Gott kann die Person, die von Hexerei befallen wurde, ohne irgendeine Tat seitens der betroffenen Person oder anderer zu seinen Gunsten, weil Er in der Lage ist, alle Dinge zu tun, und Er ist Weise in allem, was Er tut.    

Wenn Er ein Ding will, lautet Sein Befehl nur: „Sei!" und es ist." (Quran 36:82)

Der Prophet Muhammad sagte uns, dass: „Die größte Belohnung kommt mit der größten Prüfung.  Wenn Gott ein Volk liebt, dann prüft Er es.  Wer akzeptiert, gewinnt Seine Zufriedenheit, doch wer damit unzufrieden ist, wird Seinen Fluch ernten."[1]  Gott lässt uns angesichts der Gefahr, Hexerei eingeschlossen, nicht ohne Verteidigung.  Es gibt viele Wege, um uns vor den schlechten Auswirkungen der Hexerei zu schützen.  Sie beginnen wie immer mit den Worten Gottes, dem Qur´an. 

Verse vom Qur´an zu rezitieren, bestimmte Bittgebete und Worte des Gedenkens zu sprechen, wird eine Schutzbarriere zwischen einer Person und dem Schaden durch Hexerei errichten, daher ist es eine sehr gute Idee, dies zu einer regelmäßigen Tätigkeit zu machen.  Das eröffnende Kapitel des Qur´an ist als das großartigste Kapitel bekannt, und es ist eines der großartigsten Mittel zum Schutz, gemeinsam mit anderen Versen und Kapiteln aus dem Qur´an, einschließlich der letzten drei Kapitel und Kapitel 2 Vers 255.  Dieser Vers ist als der großartigste Vers im Qur´an bekannt und der Prophet Muhammad sagte, wer diesen Vers in der Nacht rezitiert, der ist beschützt bis zum Morgen, und wer ihn am Morgen rezitiert, wird beschützt bis zum Einbruch der Nacht.[2]

Der Qur´an spricht im 2. Kapitel ausführlich über Hexerei, und dieses Kapitel ist eines der größten Mittel zum Schutz vor Bösem aller Art.  Es ist weise, dieses Kapitel regelmäßig in deinem Haus zu rezitieren oder abzuspielen.

Und sie folgten dem, was die Satane während der Herrschaft Salomos vortrugen; doch nicht Salomo war ungläubig, sondern. die Satane waren ungläubig; sie brachten den Menschen die Zauberei bei sowie das, was den beiden Engeln in Babel, Harut und Marut, herab gesandt wurde. Die beiden jedoch haben niemanden etwas gelehrt, ohne dass sie gesagt hätten: "Wir sind nur eine Versuchung, so werde nicht ungläubig!" Und sie lernten von den beiden das, womit man zwischen dem Mann und seiner Gattin Zwietracht herbeiführt. Doch sie fügten damit niemandem Schaden zu, es sei denn mit der Ermächtigung Allahs. Und sie lernten, was ihnen schadet und ihnen nichts nützt. Und doch wussten sie, dass, wer es erkauft, keinen Anteil am Jenseits hat. Schlecht ist das wahrlich, wofür sie ihre Seelen verkauft haben, hätten sie es (nur) gewusst!" (Quran 2:102)

Jede Person, sei sie von Hexerei betroffen oder nicht, sollte versuchen, sich auf Gott allein zu verlassen und Ihm in allen Angelegenheiten zu vertrauen, in dem Wissen, dass Gott keine Krankheit geschickt hat, für die es keine Heilung gibt.  Gott hat uns erlaubte Mittel gegeben, um diejenigen zu behandeln, die durch Hexerei getroffen wurden, und um uns selbst davor zu schützen.  Man sollte sich Gott zuwenden; Ihn mit Bittgebeten am Anfang des Tages, der Nacht und nach jedem Gebet ersuchen.  Denn Gott ist der Eine, der Schaden abwenden und Leid lindern kann und Er ist Barmherzig; Er beantwortet die Bittgebete all jener, die Ihn rufen.  Wenn wir außerdem an Gott fest halten, Zuflucht bei Ihm suchen, und unser Vertrauen in Ihn setzen, können wir Schutz vor Hexerei erhalten, indem wir nach dem streben, was in der Sicht Gottes recht ist und uns von Sünden abwenden. 

Lasst uns abschließend einige wichtige Punkte besprechen, die man zum Thema Hexerei im Kopf behalten muss.  Hexerei wird häufig als schwarze Magie bezeichnet.  Dies vermittelt den verkehrten Eindruck, als gäbe es so etwas wie weiße Magie, und die sei daher nicht gefährlich oder nicht so gefährlich.  Zauberei bleibt Zauberei, egal welche Farbe verwendet wird, um sie zu beschreiben.  Auch wenn die Absicht dessen, der sie praktiziert, von schlecht bis gut rangieren kann, wurde der Gläubige kategorisch angewiesen, sich von Hexerei in allen Formen fernzuhalten.

Es gibt eine Menge Informationen über die Heilung einer von Hexerei getroffenen Person, die im Internet kursieren und regelrecht gefährlich sind, genauso gefährlich wie Hexerei.  Einige Seiten wollen dir erzählen, dass physikalische Symptome einer Krankheit Zeichen für Hexerei sein sollen, dies ist häufig nicht korrekt.  Menschen, die an grippeartigen Symptomen oder seltsamen Zuständen leiden, sollten Hilfe von medizinischen Fachleuten in Anspruch nehmen.  Bekannte und verstandene mentale Erkrankungen werden häufig als Auswirkungen von Hexerei fehldiagnostiziert; dies ist besonders gefährlich, insbesondere wenn die Person an Wahnvorstellungen und Halluzinationen leidet.  Wenn die medizinischen Wege ausgeschöpft sind und die Symptome nicht erklärt werden konnten, wäre es weise, eine qualifizierte Person mit islamischem Wissen zu Rate zu ziehen.  Allerdings sei sicher, dass jegliche „Heilungen" in Übereinstimmung mit den Anweisungen, die Gott und Sein Gesandter, der Prophet Muhammad, gegeben haben, stehen müssen.

Erinnere dich schließlich daran, dass die Verwendung der Worte Gottes, das heißt des Qur´an selbst, als Schutzschild vor Hexerei zu allen Zeiten empfohlen ist, um verschiedene Zwecke zu erreichen, und auch um Gott nähern zu kommen. 



Fußnoten:

[1] At-Tirmidhi

[2] An-Nasa’i & At-Tabarani

Teile dieses Artikels

Alle Teile zusammen sehen

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Meistgesehen

Täglich
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Gesamt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Tipp der Redaktion

(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Liste der Artikel

Seit Ihrem letzten Besuch
Diese Liste ist gerade leer.
Alle nach dem Datum
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Am beliebtesten

Höchstbewertet
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Am meisten emailed
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistgedruckt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistkommentiert am
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Ihre Favoriten

Die Liste ihrer Favoriten ist leer.  Sie können Artikel zu der Liste hinzufügen, indem Sie die Artikelbearbeitung benutzen.

Ihre Geschichte

Ihre Geschichtenliste ist leer.

View Desktop Version