O artigo / vídeo que você requisitou não existe ainda.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

あなたが要求した記事/ビデオはまだ存在していません。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

O artigo / vídeo que você requisitou não existe ainda.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Wer praktiziert Polygamie? (teil 2 von 2)

Bewertung:   
Fontgröße:

Beschreibung: Polygamie im Islam im Vergleich mit anderen Religionen und der modernen Gesellschaft. Teil 2: Polygamie im Islam.

  • von Mary Ali (edited by IslamReligion.com)
  • Veröffentlicht am 26 Mar 2012
  • Zuletzt verändert am 26 Mar 2012
  • Gedruckt: 151
  • Gesehen: 7285 (Tagesmittelwerte: 3)
  • Bewertung: 5 von 5
  • Bewertet von: 1
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

Von allen polygamen Gesellschaften in der Geschichte hat keine die Zahl der Frauen begrenzt.  Sämtliche Beziehungen waren unbegrenzt möglich.  Die Regelungen im Islam, die Polygamie betreffend, begrenzen die Zahl der Frauen, die ein Mann haben kann, indem er ihn für alle seine Frauen verantwortlich macht.  

Und wenn ihr fürchtet, nicht gerecht gegen die Waisen zu sein, so heiratet, was euch an Frauen gut ansteht, zwei, drei oder vier; und wenn ihr fürchtet, nicht billig zu sein, (heiratet) eine oder was im Besitz eurer rechten (Hand ist). So könnt ihr am ehesten Ungerechtigkeit vermeiden.” (Quran 4:3)

Dieser Vers vom Qur'an gestattet Einem Mann, mehr als eine Frau zu heiraten, aber nur wenn er gerecht mit ihnen ist.  

Und ihr könnt zwischen den Frauen keine Gerechtigkeit ausüben, so sehr ihr es auch wünschen mögt. Aber neigt euch nicht gänzlich (einer) zu, so daß ihr die andere gleichsam in der Schwebe lasset (d.h. weder verheiratet noch geschieden).(Quran 4:129)

Der Prophet, Gottes Segen und Frieden seien mit ihm, wurde von Gott inspiriert, wie man mit mehreren Ehen und den damit verbundenen Schwierigkeiten umgehen sollte.  Es ist keine leichte Angelegenheit für einen Mann, zwei Frauen, zwei Familien und zwei Haushalte zu führen und dabei gerecht zwischen beiden  zu sein.  Kein Mann von mit Verstand würde so eine Situation ohne Nachzudenken eingehen.

Die Grundlage einer ehelichen Beziehung ist gute Moral und Freude, eine gerechte und zusammenhaltende Gesellschaft zu bilden, in der auf die Bedürfnisse von Männern und Frauen Rücksicht genommen wird.  Die gegenwärtige westliche Gesellschaft, die freien Sex zwischen mündigen Erwachsenen erlaubt, hat eine Fülle von verantwortungslosen sexuellen Beziehungen entstehen lassen, eine Unzahl von "vaterlosen" Kindern und zahlreichen unverheirateten Müttern im Teenage-Alter; alle von ihnen werden eine Last für das Soziale Netz des Landes.  Zum Teil ist es so eine unerwünschte Belastung, die aufgeblähte Haushaltsdefizite hervorgebracht hat, dass selbst wirtschaftlich so starke Länder wie die Vereinigten Staaten dies kaum verkraften können.  Ausgedehnte Haushaltsdefizite sind zu einem politischen Spielball geworden, der das politische System der Vereinigten Staaten erheblich beeinflusst. 

Wir sehen also eine künstlich geschaffene Monogamie, die zu einem Faktor geworden ist, die Familienstruktur zu zerstören, ebenso wie das gesellschaftliche, wirtschaftliche und politische System des Landes. 

Es muss ein Prophet sein, und in der Tat war es der Prophet Muhammad, der die Muslime anwies, zu heiraten oder geduldig zu bleiben, bis man heiratet.  Abdullah b. Mas’ud berichtete, dass der Gesandte Gottes gesagt hatte:

“Ihr jungen Männer, diejenigen, von euch, die eine Frau unterhalten können, sollten heiraten, denn es hält davon zurück, fremde Frauen zu betrachten und schützt euch vor Unsittlichkeit; diejenigen aber, die dies nicht können, sollen fasten, denn es ist ein Mittel, das sexuelle Verlangen zu unterdrücken.” (Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim)

Der Islam möchte, dass die Menschen heiraten und eine gute Familienstruktur zu entwickeln.  Der Islam beachtet die Anforderungen der Gesellschaft und des Einzelnen, wo Polygamie eine Lösung für viele Probleme bieten kann.  Aus diesem Grund hat der Islam die Polygamie erlaubt, aber die Zahl der Frauen auf vier begrenzt. 

In den muslimischen Gesellschaften unserer Zeit wird Polygamie trotz der gesetzlichen Erlaubnis nicht häufig praktiziert.  Es scheint, dass Männer fürchten, eine limitierte, verantwortungsbewusste Polygamie einzugehen, wohingegen häufig polygame Beziehungen in einer ungeregelten Art ohne Verantwortung dafür zu übernehmen, eingegangen werden, aus denen man ausbrechen kann, ohne die Verantwortung für die Familien zu übernehmen, für die man verantwortlich ist. 

(In diesem Artikel wurde der Begriff Polygamie verwendet, um Polygynie zu beschreiben, was bedeutet, zwei oder mehrere Frauen zu haben.  Der Islam verbietet Polyandrie, was bedeutet, zwei oder mehrere Ehemänner zu haben.)

Teile dieses Artikels

Alle Teile zusammen sehen

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Andere Artikel derselben Kategorie

Meistgesehen

DAILY
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
TOTAL
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Tipp der Redaktion

Liste der Artikel

Seit Ihrem letzten Besuch
Diese Liste ist gerade leer.
Alle nach dem Datum
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Am beliebtesten

Höchstbewertet
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Am meisten emailed
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistgedruckt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistkommentiert am
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Ihre Favoriten

Die Liste ihrer Favoriten ist leer.  Sie können Artikel zu der Liste hinzufügen, indem Sie die Artikelbearbeitung benutzen.

Ihre Geschichte

Ihre Geschichtenliste ist leer.

View Desktop Version