El artículo / video que has solicitado no existe todavía.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

あなたが要求した記事/ビデオはまだ存在していません。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

El artículo / video que has solicitado no existe todavía.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Zehn Gründe, über Schriftrollen vom Toten Meer begeistert zu sein

Bewertung:
Fontgröße:

Beschreibung: Nach Dr.  Lawrence Browns beiden Artikeln über die Schriftrollen aus dem Toten Meer: ‘Fünf Gründe, über die Schriftrollen vom Toten Meer begeistert zu sein’ und  ‘Fünf weitere Gründe, über die Schriftrollen vom Toten Meer begeistert zu sein’, wo er faszinierende Punkte über diese Rollen erwähnt. 

  • von Laurence B. Brown, MD
  • Veröffentlicht am 13 Feb 2017
  • Zuletzt verändert am 07 Apr 2019
  • Gedruckt: 2
  • Gesehen: 1520 (Tagesmittelwerte: 2)
  • Bewertung: noch nicht bewertet
  • Bewertet von: 0
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

Fünf Gründe, über die Schriftrollen vom Toten Meer begeistert zu sein

1)   ScollsSie sind altNa und? Ja, verstehe.  Großvater ist alt, aber der einzige, die sich über ihn aufregt, ist Großmutter, und selbst da ist das Magische seit zwanzig Jahren abgetragen.  Aber der Schlüssel ist nicht das Alter der Schriftrollen vom Toten Meer.  Es ist eher die blutige, turbulente Zeit, in der sie versteckt wurden.  68 nChr. war es und Judea befand sich inmitten einer Revolte gegen die römische Vorherrschaft.  Kaiser Nero, berüchtigt für seine Verfolgung von Christen / Juden im Zuge des großen Feuers in Rom, beauftragte General Vespasian, mit den römischen Legionen über Judäa zu fegen und den jüdischen Aufstand auszulöschen.  Mitten in dieser Kampagne wurde Nero abgesetzt und beging Selbstmord.  Mit dem römischen Reich im Umbruch und den Juden von Judäa im Bürgerkrieg und im Krieg gegen die römischen Angreifer, versteckten die Hüter der Schriftrollen ihre wertvollen Schriften in den Höhlen bei Qumran (der Gegend am Toten Meer, wo sie jetzt auch gefunden wurden).

2)   Sie sind unvollständig.  Selbst die am besten erhaltenen Schriftrollen haben Löcher und fehlende Stellen im Text.  Die Sammlung der Schriftrollen vom Toten Meer sieht aus wie ein unvollendetes Puzzlespiel.  Wer weiß, welche wesentlichen Informationen fehlen?  Dennoch haben die Texte Hinweise auf umwerfende religiöse Konzepte.

3)   Es könnte sein, dass sich noch unentdeckte Schriftrollen im Heiligen Land verstecken.  Gelehrte schätzen, dass zwanzig Höhlen bei Qumran durch einen Einbruch zusammen mit ihrem Inhalt verloren gegangen sind.  Da sie eingebrochen sind, können diese Höhlen nur noch durch Zufall wieder ausgegraben werden.  Verstecke von Schriftrollen könnten sich auch noch anderswo im Heiligen Land befinden.  Allerdings hat Israels Drosselung dieses Informationsflusses dazu geführt, dass Gelehrte der akademischen und/oder religiösen Verschwörung bezichtigt wurden.

4)   Große Interessengruppen wollen nicht, dass du von ihnen erfährst.  Aber seien wir ehrlich: Wenn dir jemand sagt, etwas nicht anzuschauen, oder zumindest nicht so intensiv, ist es dann nicht das Erste, was du tust?  Nun, viele Interessengruppen wollen nicht, dass du hinschaust, zumindest nicht so intensiv.  Besuche die Ausstellung der Schriftrollen vom Toten Meer, bewundere ihre Erhaltung, wertschätze ihr Alter, doch dann wende dich der phönizischen Glasausstellung zu.  Tue alles, außer in die Geschichte der Schriftrollen und deren Bedeutung einzutauchen.  Einige Gelehrte, die die Geheimnisse im Widerspruch zur sanktionisierten "offiziellen Version" offenbart haben, wurden zur Strafe einer akademischen Verfolgung ausgesetzt wie Whistleblower.  Sind Freidenker wie Robert Eisenman und Michael Baigent Scharlatane, wie uns Israels religiöse Autoritäten glauben machen wollen, oder klar-denkende Gelehrte, die den Ruf der Vernunft klingen lassen?  Eisenmans The Dead Sea Scrolls and the First Christians  verdeutlicht sein hohes wissenschaftliches Niveau, während Baigent und Leighs The Dead Sea Scrolls Deception eine "Verschwörungstheorie" für plausibel hält.  Mehrere Jahre lang verurteilten Gelehrte Israels Verzögerung dabei, die Schriftrollen der Öffentlichkeit zugänglich zu machen; das Werk dieser Autoren bietet unter anderem leistungsstarke Beweise dafür, die Theorie von einem akademischen Skandals zu unterstützen.  Warum waren Israels Autoritäten so langsam darin, die Schriftrollen vom Toten Meer freizugeben?  Ob du es glaubst oder nicht, die revisionistischen Gelehrten, judaischen und trinitarischen christlichen Autoritäten haben guten Grund, die Geheimnisse der Schriftrollen zu fürchten. 

5)   Die Hüter der Schriftrollen sind abgeschlachtet worden, nachdem sie diese in den Höhlen versteckt hatten.  Im wesentlichen sind sie gestorben, um die Schriftrollen zu schützen.  Also... müssen sie den Schriftrollen etwas mehr Ehrfurcht entgegen gebracht haben als, sagen wir mal, dem schriftlichen Äquivalent von Comicheften, richtig?  Was ist also so besonderes an den Schriftrollen vom Toten Meer - nicht für uns, aber für ihre Hüter?  Gab es ein tiefes, dunkles Geheimnis für das sie zu sterben bereit waren?  Oder waren die Schriftrollen einfach so heilig?  Was auch immer, wir sollten es wissen wollen. 

Fünf weitere Gründe, über die Schriftrollen vom Toten Meer begeistert zu sein:

6)   Moderne Entdeckungen werfen ein Licht auf ihre Wichtigkeit.  Das älteste und maßgeblichste Manuskript des Neuen Testaments, das bis zum heutigen Tag gefunden wurde, sind der Kodex Sinaiticus und Vaticanus  (was ist der Plural von Kodex: Kodices?  Ein schriftliches Manuskript in Buchform, als Gegensatz zu Schriftrollen), sie wurden im neunzehnten Jahrhundert entdeckt, lange nachdem die bekannteste Version der englischen Bibel, die King James Version (1611) geschrieben worden war.  Diese Kodices stellen in Frage, an manchen Stellen verneinen sie sogar ganz ehrlich Dinge, die von vielen für religiöse Gewissheiten gehalten werden.  Angesichts dieses neuen Wissens erfährt die Kritik biblischer Texte ein wiederauflebendes Interesse.  Viele neue Fakten wurden sichtbar, von denen einige so wichtig waren, dass sie als religiös revolutionär betrachtet werden können.  Die Schriftrollen vom Toten Meer helfen wie ein wichtiges Puzzlestück eines unbeendeten Puzzles dabei, die christliche Bibel zu verstehen. 

7)   Moderne biblische Gelehrte fordern eine Neu-Bewertung des Alten und Neuen Testaments.  Gelehrte wie Bart D.  Ehrman und Bruce Metzger haben zahlreiche Fehler und Ungereimtheiten sowohl im Alten als auch im Neuen Testament hervorgehoben.  Einige dieser Fehler sind bedeutunngsvoll genug, um den orthodoxen jüdischen und trinitarischen christlichen Glauben herauszufordern.  Im Zusammenhang mit dieser schriftlichen und kanonischen Unsicherheit hilft jedes bisschen an Beweisen.  Wieder helfen die Schriftrollen vom Toten Meer in dieser Hinsicht. 

8)   Die Schriftrollen vom Toten Meer regen die Vorstellungskraft an.  Sie sprechen vom Lehrer der Rechtschaffenheit, von dem einige Gelehrte annehmen, es handle sich um Jesus oder Jakobus.  Sie sprechen auch vom Antagonisten des Lehrers der Rechtschaffenheit, oft als der "böse Priester", der "Mann des Spottens", "Mann der Lüge", "Ausguss der Lüge" und der "Priester, der rebellierte" bezeichnet.  Einige Gelehrte denken, diese Euphemismen beziehen sich auf Paulus, von dem die Schriftrollen beschreiben, er sei von der frühen Kirche exkommuniziert worden.  Jetzt ...  warte eine Minute.  Wenn Paulus ein Feind von Jesus oder Jakobus gewesen ist und von der frühen Kirche exkommuniziert wurde, was sagt das über den trinitarischen christlichen Kanon, der in erster Linie auf den Lehren des Paulus basiert? 

9)   Die Schriftrollen vom Toten Meer sind lustig! Ich meine, schau mal, die Hüter der Schriftrollen?  Das waren wilde Männer!  Wir sprechen über Männer, die wußten, wie man feiert, beginnend im ersten Jahrtausendstil.  Ihre sektiererischen Schriftrollen beschreiben ihre reine Nahrung und Getränke, tägliche rituelle Bäder, und Nachtzeit, die sie damit verbrachten, die Schriften zu studieren und zu beten.  Wenn einer der "Söhne des Lichts" zu sehr mit seiner linken Hand gestikulierte, wurde er bestraft, und wenn jemand gegen das mosaische Gesetz flüsterte, wurde er für immer verbannt.  Allem weltlichen Besitz zu entsagen, das Leben eines Mönchs in der Wüste zu führen, das war eine Bande in Wolle gekleideter, wilder und verrückter Kerle!  Aber mal im Ernst, auch wenn du ihre Überzeugungen nicht teilst, musst du dennoch ihre Aufrichtigkeit respektieren. Die Hüter der Schriftrollen (die meisten Gelehrten nehmen an, es seien Essener Juden gewesen) führten ein hartes Leben, das der Frömmigkeit und der Anbetung gewidmet war.  Aber nochmals, was wussten sie über die Schriftrollen, was wir nicht wissen?

10)  Und schließlich, was ist der Hauptgrund über die Schriftrollen vom Toten Meer erstaunt zu sein?  Derselbe Grund aus dem die großen religiösen und politischen Machthaber der Welt darüber erstaunt sind!  Nirgendwo in der Bibel finden wir das Evangelium von Jesus.  Tatsächlich erkennen moderne christliche Gelehrte an, dass alle vier Evangelien des Neuen Testaments (Matthäus, Markus, Lukas und Johannes) anonym geschrieben wurden.  Die religiöse Welt würde gerne das wahre Evangelium Jesus  finden... nun ... möglicherweise.  Vielleicht sollte ich sagen, die religiöse Welt würde gerne das wahre Evangelium Jesus´ finden, aber nur, wenn wenn es das sagt, was sie wollen, dass es das sagt.  Wenn das wahre Evangelium jemals gefunden wird, dann bedenke die Konsequenzen.  Ein Evangelium, das eindeutig Jesus´ Prophetentum beweist, würde das Judentum zerstören und Israels politische Zielsetzung, einen jüdischen Staat zu gründen.  Wenn Jesus eher den Monotheismus des unitarischen Christentums lehrt und nicht die trinitarischen Mysterien, die von den Lehren Paulus´ abgeleitet wurden, würde es den Kanon der römisch-katholischen Kirche ebenso wie andere trinitarischen Sekten niederreißen.  Zur gleichen Zeit würde es den Glauben (und politische Unterstützung) aller so-genannter christlicher Konfessionen herausfordern.  Wir reden von großen Umwälzungen der Weltreligionen und der auf Religion gegründeten Supermächte.  Wenn also das Evangelium Jesus´ jemals gefunden wird, würden diese Supermächte darum kämpfen, es zu besitzen oder töten, um es zu unterdrücken, in Abhängigkeit davon, was es enthält.  Nun, das ist es definitiv wert, darüber erstaunt zu sein. 

 

Über den Autor:
Laurence B. Brown, MD, hat verschiedene Artikel und Bücher verfasst und seine offizielle Webseite ist: www.leveltruth.com wo er auch unter ´Contact´ kontaktiert werden kann. 

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Andere Artikel derselben Kategorie

Meistgesehen

DAILY
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
TOTAL
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Tipp der Redaktion

Liste der Artikel

Seit Ihrem letzten Besuch
Diese Liste ist gerade leer.
Alle nach dem Datum
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Am beliebtesten

Höchstbewertet
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Am meisten emailed
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistgedruckt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistkommentiert am
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Ihre Favoriten

Die Liste ihrer Favoriten ist leer.  Sie können Artikel zu der Liste hinzufügen, indem Sie die Artikelbearbeitung benutzen.

Ihre Geschichte

Ihre Geschichtenliste ist leer.

View Desktop Version