Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

あなたが要求した記事/ビデオはまだ存在していません。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

आपके द्वारा अनुरोधित लेख/वीडियो अभी तक मौजूद नहीं है।

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Makala/video uliyoomba bado haipo.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Статьи / видео вы запросили еще не существует.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

您所请求的文章/视频尚不存在。

The article/video you have requested doesn't exist yet.

L'articolo / video che hai richiesto non esiste ancora.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

आपके द्वारा अनुरोधित लेख/वीडियो अभी तक मौजूद नहीं है।

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Makala/video uliyoomba bado haipo.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

요청한 문서 / 비디오는 아직 존재하지 않습니다.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

המאמר / הסרטון שביקשת אינו קיים עדיין.

The article/video you have requested doesn't exist yet.

Erfolg im Islam (teil 1 von 2): Erfolg oder Misserfolg wird am letztendlichen Ergebnis erkannt

Bewertung:
Fontgröße:

Beschreibung: Wie der Islam Erfolg definiert.

  • von Aisha Stacey (© 2017 IslamReligion.com)
  • Veröffentlicht am 30 Jan 2017
  • Zuletzt verändert am 09 Jun 2019
  • Gedruckt: 16
  • Gesehen: 9804 (Tagesmittelwerte: 5)
  • Bewertung: noch nicht bewertet
  • Bewertet von: 0
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

"Nicht gleich sind die Bewohner des Feuers und die Bewohner des Paradieses. Es sind die Bewohner des Paradieses, die erfolgreich sind." (Quran 59:20)

SuccessinIslam1.jpgGott teilt uns im Qur´an mit, dass die Bewohner des Feuers und die Bewohner des Gartens nicht gleich sind.  Diejenigen, die im Garten leben, sind die, die Leistung erbracht haben, sie sind die erfolgreichen.  Ein gutes Ende, das in einem ewigen Heim der Wonne gipfet, ist der Lohn für ein erfolgreiches Leben.  Wie definieren wir also ein erfolgreiches Leben?  Ist es unvergleichlicher Reichtum oder vielleicht eine gute Gesundheit, einige könnten argumentieren, es sei Glück oder eine stressfreie Existenz.  Wie definiert der Islam nun Erfolg? 

Google definiert Erfolg als das Vollbringen eines Zieles oder eines Zwecks.  Es sagt, das Gegenteil ist Scheitern; Scheitern, das Ziel oder den Zweck zu erreichen.  In der heutigen Zeit neigen wir dazu zu denken, Erfolg wäre ein geräumiges Haus, ein Urlaub im Ausland oder Ruhm.  Die Leute arbeiten hart für diese kleinen Erfolge und sie dürfen nicht trivialisiert werden, auch wenn ein solcher Erfolg nur vorübergehend ist.  Wie das Sprichwort sagt: du kannst es nicht mitnehmen, und der Islam sagt uns, die einzigen Dinge, die du mit in dein Grab nehmn kannst, sind deine Taten.  Der Prophet Muhammad sagte: "Drei Dinge folgen einer toten Person zu ihrem Grab, zwei davon kehren zurück und eine bleibt bei ihr.  Seine Familie, sein Geld und seine Taten begleiten sie [zum Grab], dann kehren seine Familie und Sein Geld kehren wieder zurück und seine Taten bleiben bei ihm."[1]

"Jede Seele wird den Tod kosten, und euch wird euer Lohn am Tag der Auferstehung vollständig gegeben; und wer da vom Feuer ferngehalten und ins Paradies geführt wird, der soll glücklich sein. Und das irdische Leben ist nichts als ein trügerischer Nießbrauch" (Quran 3:185)

In seinen Überlieferungen sagt uns der Prophet Muhammad, dass einer, der den Islam angenommen hat, erfolgreich ist, derjenige, der mit dem versorgt ist, dass es für seine Bedürfnisse reicht und der mit Gott zufrieden ist, ist erfolgreich.[2]  Sich dem Willen Gottes ergeben, macht eine Person erfolgreich.  Dies bedeutet nicht zwangsläufig, dass man reich oder auch nur konstant glücklich sein muss. 

Mit dem Annehmen des Islam kommt eine große Verantwortung auf einen zu, wir sind jetzt für unser eigenes Glück und für unseren eigenen Erfolg verantwortlich.  Und Erfolg, wie wir anfangen zu entdecken, ist der ultimative Preis.  Wenn wir erfolgreich beurteilt werden, wird das Paradies unser ewiger Aufenthaltsort, Gesundheit, Reichtum und Glück werden jetzt ewig.  Erfolg im Islam wird definiert, als erreichen des ultimativen Resultats, oder des Paradieses.  Welchen Erfolg auch immer wir auf dem Weg erreichen, ob er finanziell, gesundheitlich oder ein zufrieden stellender Lebensstil ist, er ist begrenzt.  Er wird enden.

Das arabische Wort für Erfolg ist Falah, es ist ein Wort, mit dem Muslime aller ethnischen Gruppen vertraut sind.  Sie hören es jeden Tag beim Gebetsruf.  "…hayya  ‘alal-falah!"  Beeilt euch zum Heil.  Kommt zum Gebet, kommt zum Erfolg.  Dies ist es, was die Worte des Rufes den Gläubigen sagen.  Du wirst Erfolg im Gebet finden, im Aufrechterhalten deiner Verbindung zu Gott.  Interessanter Weise ist dieselbe Wurzel fa-la-ha im arabischen für Bauer - fallah.  Wie wissen wir, dass ein Bauer erfolgreich ist?  Er hat reichlich Ernte und gesundes Vieh.  Doch der Bauer hat wenig Kontrolle über seine Anstrengungen und seine Arbeit; er sät, pflügt und pflegt sein Vieh.  Dann muss er allerdings auf Gott vertrauen, denn er hat keine Kontrolle über das Wetter.  Sein Erfolg als Bauer wird von Gottes Macht über alle Dinge bestimmt.  Fluten und Dürren, Wind und Regen, sogar seine eigene Gesundheit und die Gesundheit seiner Pflanzen und seiner Tiere könnte seinen Erfolg beeinflussen.

Könnten wir dann also sagen, dass die Definition von Erfolg beinhaltet, sein Vertrauen in Gott zu setzen?  Eine Anstrengung machen, tun, was erforderlich ist und den Ausgang Gott überlassen.  Der Prophet Muhammad erklärt den Gläubigen, dass ihre Angelegenheiten erstaunlich sind.  Er sagte: "Wie wunderbar ist die Angelgenheit des Gläubigen, denn alle seine Angelegenheiten sind gut und dies gilt für keinen außer für den Gläubigen.  Wenn ihm etwas Gutes geschieht, ist er dafür dankbar, und das ist gut für ihn. Wenn etwas schlechtes geschieht, dann erträgt er es mit Geduld, und das ist gut für ihn."[3]  Daher wenn jemand sein Leben widmet, um Gott zufrieden zu stellen, indem er sich Seinem Willen unterwirft, hat diese Aussage sogar noch mehr Bedeutungsschichten.  Vollständig auf Gott vertrauen bedeutet, es gibt kein Scheitern. Also sind kleine Rückschläge und Schwierigkeiten nur kleine Störungen auf dem Weg zum letztendlichen Erfolg.

Was ist mit Ergebnissen, die dieses weltliche Leben als Fehlschläge betrachtet.  Was ist, wenn du deinen Lebensunterhalt oder deinen Ehepartner verlierst?  Was ist, wenn du nicht als die gute Person erkannt wirst, die zu sein du dich bemühst?  Nichts von alledem hat den geringsten Einfluss darauf, ob du schließlich erfolgreich bist oder nicht.  Was zählt ist, wie du reagierst und wie du den Herausforderungen des Lebens begegnest.  Eine Person ist erfolgreich und auf dem Weg zum ultimativen Erfolg, aufgrund ihrer Haltung, ihrer Absicht und ihrer Fähigkeit, auf das Versprechen Gottes zu vertrauen.  

"Erfolgreich ist derjenige, der sie rein hält und versagt hat derjenige, der sie verkommen läßt." (Quran 91:9-10)

"Durch Gott allein wird mir das Gelingen beschieden. Auf Ihn vertraue ich." (Quran 11:88)

Gott teilt uns im gesamten Qur´an mit, wann wir erfolgreich sind und wie wir erfolgreich werden können.  Er erläutert uns auch, wann wir scheitern, wann wir verlieren oder im Verlust sind.  In Kapitel 103 des Qur´an schwört Gott, der Allmächtige, bei der Zeit, dass alle von uns Verlierer sind, wenn sie nicht vier Dinge tun: glauben, Gutes tun, anderen die Wahrheit lehren und einander ermuntern, Geduld zu üben. 

"Bei Al-´Asr (dem Nachmittag)!  Die Menschen sind wahrhaftig im Verlust  außer denjenigen, die glauben und gute Werke tun und sich gegenseitig die Wahrheit ans Herz legen und sich gegenseitig zur Geduld anhalten." (Quran 103)

Im 2. Teil werden wir die verschiedenen Arten betrachten, um Erfolg zu erreichen.  Wir erinnern daran, dass es der ultimative Erfolg ist, den wir anstreben, und Gott Selbst hat uns durch den Qur´an und das edle Leben des Propheten Muhammad das Rezept für Erfolg gegeben.



Fußnoten:

[1] Sahieh Al-Bukhari, Sahieh Muslim

[2] Sahieh Muslim

[3] Sahieh Muslim

 

 

Erfolg im Islam (Teil 2 von 2): Der endgültige Erfolg ist deiner für das Anpacken

Bewertung:
Fontgröße:

Beschreibung: Eine Erläuterung der Arten, die uns dabei helfen können, den letztendlichen Erfolg zu sichern.

  • von Aisha Stacey (© 2017 IslamReligion.com)
  • Veröffentlicht am 06 Feb 2017
  • Zuletzt verändert am 06 Feb 2017
  • Gedruckt: 13
  • Gesehen: 6828 (Tagesmittelwerte: 3)
  • Bewertung: noch nicht bewertet
  • Bewertet von: 0
  • Emailed: 0
  • Kommentiert am: 0

SuccessinIslam2.jpgIm 1. Teil hatten wir gelernt, dass der Islam sich mit dem letztendlichen Erfolg beschäftigt.  Das Ewige Paradies ist der letztendliche Erfolg, genau wie das Feuer der Hölle das letztendliche Versagen ist.  Es gibt viele Arten, einen günstigen Ausgang zu erreichen, denn Gott hat das Paradies denen versprochen, die Ihm gehorchen.  Ihnen verspricht Er Gelassenheit, Zufriedenheit, Glück und Seelenfrieden.  Dies bedeutet allerdings nicht, dass diese Dinge in diesem Leben nicht auch erreicht werden können wie ewig.  Ein gutes Leben ist für diejenigen möglich, die für ihre Rechtleitung auf Gott, den Qur´an und authentischen Überlieferungen des Propheten Muhammad achten.  Erfolg ist leicht zu erreichen und heute werden wir einige Wege besprechen, wie Erfolg in diesem Leben erreichen können und den letztendlichen Erfolg sichern. 

Rechtschaffenheit

Der Prophet Muhammad hat uns eine sehr gut funktionierende Definition für Rechtschaffenheit geliefert.  Er sagte: "…Rechtschaffenheit ist das, mit dem die Seele ruhig ist und das Herz ruhig ist, doch Sünde ist das, was Verdacht in der Seele weckt, und Verwirrung in der Brust, selbst wenn die Menschen eine Entscheidung zu deinen Gunsten treffen."[1]  Eines der Dinge, die wir Menschen als Erfolg einschätzen, ist die Fähigkeit, nachts ruhig und mit einem reinen Gewissen schlafen zu können, und wir sehen, dass Rechtschaffenheit dies liefert.  Rechtschaffenheit beinhaltet, den Anweisungen Gotts zu folgen, bestrebt zu sein, alle gottesdienstlichen Handlungen einschließlich Gebet, Almosen und Fasten mit einer guten Absicht und einem reinen Herzen zu verrichten.      

"Dem, der recht handelt - ob Mann oder Frau - und gläubig ist, werden Wir gewiß ein gutes Leben gewähren; und Wir werden gewiß solchen (Leuten) ihren Lohn (d.h. im Jenseits im Paradies) nach der besten ihrer Taten bemessen." (Quran 16:97)

Freundlichkeit

Ein wahrer Gläubiger ist bekannt für sein oder ihr freundliches Verhalten.  Sein streben danach, in allem und jedem das Gute zu sehen.  Er ist einer der ersten, der von dem, was er liebt, den weniger bevorzugten oder den Bedürftigen abgibt.  Ein Gläubiger ist immer bereit, anderen bedürftigen Menschen mit einem wahren Geist der Güte beizustehen.  

"Nichts Gutes ist in vielen ihrer Besprechungen, es sei denn in solchen, die zur Mildtätigkeit oder zur Güte oder zum Friedenstiften unter den Menschen ermahnen. Und wer das im Trachten nach Gottes Wohlgefallen tut, dem werden Wir einen großen Lohn geben." (Quran 4:114)

Gott ist freundlich; Er vervielfacht den Lohn für gute Taten und vergibt schlechte Taten.  Der Prophet Muhammad sagte, dass Gott sowohl gute als auch schlechte Taten bestimmt, wer eine gute Tat beabsichtigt, und sie dann nicht ausführt, dem wird Gott eine vollständige gute Tat aufschreiben; wenn er sie beabsichtigt und dann ausführt, dann wird Gott sie als zehn und siebenhundert oder mehr gute Taten aufschreiben.  Wer eine schlechte Tat beabsichtigt und sie dann nicht ausführt, dem wird Gott eine vollständige gute Tat aufschreiben; wenn er sie beabsichtigt und dann ausführt, dem wird Gott eine schlechte Tat aufschreiben.[2]  Einer, dessen gute Taten vervielfältigt werden, ist tatsächlich erfolgreich.

Gedenken Gottes

Einer der einfachsten Wege, sich zufrieden und entspannt zu fühlen, ist Gottes zu gedenken.  Es lindert Streß und Sorgen und läßt die Person auf den wahren Sinn des Lebens konzentriert, den wir natürlich darin verstehen, Gott in allem, was wir tun, anzubeten.  Aber der menschliche Zustand ist nicht immer friedlich, die Angst kann uns jeden Augenblick berühren, und wir haben darüber keine Kontrolle.  Wir haben allerdings die Kontrolle über unsere Reaktion. Wenn wir reagieren, indem wir uns Gott zuwenden, und erinnern, dass Er viele Eigenschaften und Namen besitzt, mit denen wir Ihn rufen können, dann werden wir erfolgreich durch die Straßen des Lebens navigieren. 

"Es sind jene, die glauben und deren Herzen Trost finden im Gedenken an Gott. Wahrlich, im Gedenken Gottes werden die Herzen ruhig." (Quran13:28)

Vertrauen auf Gott

"Und dem, der Gott fürchtet, wird Er Erleichterung in seinen Angelegenheiten verschaffen. " (Quran 65:3)

Der Weg zum Erfolg kann durch Vertrauen auf Gott gefunden werden.  Wenn wir akzeptieren, dass Gott Kontrolle über alle Dinge hat, und dass Er will, dass wir ultimativen Erfolg haben, werden wir anfangen, uns zu entspannen und vielleicht auch in unseren weltlichen Leben Erfolg finden.  Gott will das Beste für uns; wenn wir das Richtige tun, und doch laufen die Dinge nicht nach unserem Plan, bedeutet das nicht, dass wir gescheitert sind, es bedeutet, dass der Plan Gottes für uns nicht genau derselbe ist, den wir an unsere Zukunft anvisiert haben.  An dieser Stelle müssen wir lernen, auf Gott zu vertrauen.

"Wahrlich, wenn Gott euch zum Sieg verhilft, so gibt es keinen, der über euch siegen könnte; wenn Er euch aber im Stich läßt, wer könnte euch da helfen ohne Ihn? Wahrlich, auf Gott sollen die Gläubigen vertrauen." (Quran 3:160)

Ein letztes Wort über Scheitern

Wenn etwas Schlimmes passiert, wenn die Dinge nicht nach Plan laufen, ist dies nicht notwendigerweise ein Zeichen des Scheiterns.  Die richtige Einstellung und Handlungsweise helfen einem, auf die bestmögliche Weise mit der Situation zurechtzukommen und sich letzlich daran zu erinnern, dass es der ultimative Erfolg (das Paradies) ist, der wirklich zählt.  Gott hat versprochen, dass derjenige, der stirbt, während er Seinem Weg folgt, der Erfolgreiche sein wird.  Wenn etwas Unerfreuliches geschieht oder ein Unglück passiert, sollte man nicht sagen: "Wenn ich doch nur dieses oder jenes getan hätte, wäre mir das nicht passiert" oder "Wenn ich dieses oder jenes nicht getan hätte, wäre mir das nicht passiert", denn dies ist ein Zeichen dafür, dass man nicht die Geduld besitzt, das, was verpasst wurde und nicht wiedergewonnen werden kann, zu akzeptieren und es ist ein Anzeichen dafür, nicht das korrekte Verständnis vom Glauben an den göttlichen Willen und die Anordnung Gottes zu haben.  Diese negativen Gedanken verursachen Schmerzen und gestatten Satan, Macht über eine Person durch den Gedanken des Scheiterns und der Sorgen zu gewinnen.  Der Prophet Muhammad sagte: "Der starke Gläubige ist besser und beliebter bei Gott als der schwache Gläubige, auch wenn beide gut sind.  Strebe danach, das zu tun, was dir nutzt, und erbitte die Hilfe Gottes und fühle dich nicht hilflos.  Wenn dir etwas widerfährt, dann sprich nicht: ´Wenn ich doch nur (das-und-das) getan hätte, dann wäre dieses oder jenes nicht geschehen´sprich lieber: ´Gott hat es so bestimmt und was Er will, das tut Er´ denn ´wenn ich doch nur´ öffnet dem Werk Satans die Tür."[3]

Der Islam führt auf einen geraden Weg, der zum Erfolg in dieser Welt und im Jenseits führen kann.  Allerdings ist klar, dass die Religion des Islam den Gläubigen ermutigt, nach dem Erfolg im Jenseits zu streben, denn dies ist das, was Gott, unser Schöpfer, als den höchsten oder letztendlichen Erfolg bezeichnet. 

"und wer da vom Feuer ferngehalten und ins Paradies geführt wird, der soll glücklich sein." (Quran 3:185)



Fußnoten:

[1] At Tirmidhi 

[2] Sahieh Bukhari, Sahieh Muslim

[3] Sahieh Muslim

Teile dieses Artikels

Alle Teile zusammen sehen

Fügen Sie einen Kommentar hinzu

Meistgesehen

Täglich
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Gesamt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Tipp der Redaktion

(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Liste der Artikel

Seit Ihrem letzten Besuch
Diese Liste ist gerade leer.
Alle nach dem Datum
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Am beliebtesten

Höchstbewertet
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Am meisten emailed
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistgedruckt
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
Meistkommentiert am
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)
(Lies mehr...)

Ihre Favoriten

Die Liste ihrer Favoriten ist leer.  Sie können Artikel zu der Liste hinzufügen, indem Sie die Artikelbearbeitung benutzen.

Ihre Geschichte

Ihre Geschichtenliste ist leer.

View Desktop Version